Band 1

Band 2

Band 3

Band I: 1896 - 1918»

NEU: Kapitel 26: "1911" (20.04.2013)

Band II: 1919 - 1929»

NEU: Kapitel 04: Dr. Jekyll and Mr. Hyde (1920, I) (28.06.2014)

NEU: Layoutänderung, alle Kapitel (28.06.2014)

NEU: Kapitel 03: 1919 (05.05.2014)

 

Band III: 1930 - 1932»

NEU: Kapitel 18: "White Zombie" (1932) (30.12.2014)

NEU: Kapitel 17: "Im Bann des Voodoo" (27.12.2014)

NEU: Kapitel 16: "Vampyr: Der Traum des Allan Grey" (1932) (13.12.2013)

Über dieses Projekt

Das Dokument des Grauens stellt den Versuch dar, aus Lust und Spaß an der Freude eine umfangreiche Chronik des Horrorfilms auf die Beine zu stellen. Der Auslöser für den Start dieses Projektes war, dass ich  im Jahr 1998 eigentlich ein Buch suchte, welches sich mit genau diesem Thema ausgiebig befasst und gleichzeitig eine Enzyklopädie darstellt, Kritiken bedeutender Filme beinhaltet und Hintergründe vermittelt.
Nun, so etwas war aber weder in Europa noch in den USA aufzutreiben, und daher beschloss ich: "Wenn ich ein Buch unbedingt haben möchte, welches es nicht gibt ... dann schreibe ich es eben selbst!"

 

Das Dokument des Grauens ist ein nicht-kommerzielles Projekt, ein reines Hobby. Es sind keinerlei kommerzielle Absichten damit verknüpft.
Sollten Sie hinsichtlich des Textes oder der darin enthaltenen Illustrationen und Szenenfotos Ihre eigenen Urheberrechte verletzt sehen, bitte ich Sie, mich umgehend per Mail oder postalisch zu kontaktieren.


Der Text dieser PDF-Dokumente unterliegt der CreativeCommons Attribution-NonCommercial License. Den vollständigen Lizenztext finden Sie hier. In auch für Nichtjuristen lesbarer Form bedeutet dies:

Sie dürfen die Texte beliebig kopieren, weitergeben, aufführen und ausstellen sowie eigene, hiervon abgeleitete Werke anfertigen, sofern Sie die folgenden Bedingungen akzeptieren:

- Sie müssen den Autor, Ralf Ramge, als Quelle nennen
- Sie dürfen die Texte nicht für kommerzielle Zwecke verwenden,
- Sie verpflichten sich, im Falle einer Weiterverarbeitung oder Weitergabe des Buches die hier genannten Lizenzbedingungen dem bzw. den Empfänger(n) mitzuteilen,
- Abweichungen von den Lizenzbedingungen sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch den Autor zulässig.


Das geltende Recht zu Zitaten und anderen Rechten bleibt natürlich unangetastet. Maßgeblich sind hierbei die Gesetzgebung der Schweiz, Österreichs und Deutschlands, abhängig von Ihrem jeweiligen Wohnort / Firmensitz.

Die Urheberrechte von Abbildungen und Trailern liegen grundsätzlich bei den jeweiligen Rechteinhabern der Filmproduktion, sofern nicht anders vermerkt.

 

- Ralf Ramge